Juni 17, 2019 Weiterlesen ... →

Präventionskampagne „Hamburg atmet auf“

(von links) Thomas Gauch, Geschäftsführer Chiesi GmbH; Professor Dr. Rainer Wiewrodt, Leiter Pneumologie am Universitätsklinikum Münster; Dr. med. Rüdiger Bock, Facharzt für Pneumologie aus Hamburg; Dr. med. Michael Köhler, Vorsitzender Deutsche Patientenliga Atemwegserkrankungen DPLA e. V. und Roland Kaiser, Schirmherr des LufuMobils
Credit: obs/Chiesi GmbH/Florian Sonntag

Anfang Juni startete die Aktion „Hamburg atmet auf“. Initiiert wurde sie von der Chiesi GmbH. Die Kampagne hat zum Ziel, die Wichtigkeit einer frühzeitigen Gesundheitsvorsorge bei Atemwegserkrankungen hervorzuheben. Mit einer großen Pressekonferenz startete die Aktion am 5. Juni offiziell.

„Die Aktion ,Hamburg atmet auf‘ ist für uns eine Herzensangelegenheit“, sagte Thomas Gauch, Geschäftsführer der in Hamburg-Bahrenfeld ansässigen Chiesi GmbH. „Durch unseren besonderen Standort im Herzen der Stadt fühlen wir von Chiesi uns mit den Menschen in der Hansestadt eng verbunden und möchten einen Beitrag zur Gesunderhaltung leisten. Als Experte für Atemwegserkrankungen wissen wir zudem, wie wichtig Prävention ist. Deshalb freuen wir uns, dass wir mit der Ethos gGmbH einen kompetenten Partner für die Aktion gewinnen konnten, der über langjährige Erfahrung beim Thema Vorsorge von Atemwegserkrankungen verfügt.“

Die Ethos gGmbH betreibt seit 2011 das LufuMobil, ein umgebautes Wohnmobil, das mit Lungenfunktionsmessgeräten ausgestattet ist. Gemeinsam mit der Ethos gGmbH bringt Chiesi das LufuMobil in Hamburg auf die Straße, damit so viele Menschen wie möglich in der Hansestadt eine geeignete Vorsorgemaßnahme wahrnehmen können. In nur zehn Minuten können Interessierte einen kostenlosen Lungenfunktionstest machen lassen. Die Messergebnisse können einen ersten Anhaltspunkt für die weitere Diagnose und Beratung beim Haus- oder Lungenfacharzt bieten. Die Daten aller Messungen fließen anonymisiert in eine langfristig angelegte wissenschaftliche Erhebung ein, die wertvolle Hinweise auf das Vorkommen von Lungenerkrankungen in der Hamburger Bevölkerung geben kann. Geleitet wird die Auswertung unter anderem von Professor Dr. Rainer Wiewrodt, Leiter Pneumologie am Universitätsklinikum Münster und einer der Gesellschafter der Ethos gGmbH.

„Im Rahmen der Aufklärungskampagne erheben wir seit dem Jahr 2011 deutschlandweit Daten zu Atemwegsbeschwerden und zu Lungenfunktionsmessungen. Anfang 2020 werden wir erste Ergebnisse der Aktion ,Hamburg atmet auf‘ präsentieren können. Die Erhebung im Hamburger Stadtgebiet ergänzt unsere Messreihe in deutschen Großstädten und wird uns helfen, die Situation potentieller Atemwegserkrankungen besser zu verstehen. Dadurch können wir gezieltere Vorsorge- und Therapiemaßnahmen entwickeln und damit die Atemwegsgesundheit der Menschen deutlich verbessern“, sagte Professor Wiewrodt.

Gerade in einer Millionenstadt wie Hamburg ist die Belastung für die Atemwege besonders hoch. Dr. Rüdiger Bock, Facharzt für Pneumologie erläuterte bei der Pressekonferenz: „Die chronischen Atemwegserkrankungen Asthma und COPD sind moderne Volkskrankheiten, die bald jede zehnte Hamburgerin und jeden zehnten Hamburger betreffen. Mit einem Lungenfunktionstest, durchgeführt von einem Hausarzt, Internisten oder Lungenfacharzt, kann sehr rasch geklärt werden, ob eine COPD vorliegt.“

Wie wichtig Prävention ist, weiß auch Roland Kaiser, da er selbst an einer schweren Lungenerkrankung litt. Als einer der bekanntesten deutschen Sänger war er prominenter Gast der Pressekonferenz. „Ich wäre möglicherweise nicht an COPD erkrankt, wenn ich die Warnsignale meines Körpers richtig gedeutet und mich regelmäßig Lungenfunktionsprüfungen unterzogen hätte“, so Kaiser. „Aus diesem Grund bin ich seit 2011 Schirmherr des LufuMobils, um so einen Teil zur Prävention beizutragen.“

Interessierte können die Gelegenheit nutzen und einen kostenlosen Lungenfunktionstest im LufuMobil in Hamburg durchführen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Termine und Standorte des LufuMobils: www.hamburg-atmet-auf.de

Veröffentlicht in: Archiv