September 10, 2018 Weiterlesen ... →

Video erklärt Spinale Muskelatrophie

Bei der Spinalen Muskelatrophie (SMA) handelt es sich um eine vererbbare Erkrankung und die häufigste genetisch bedingte Todesursache bei Säuglingen und Kleinkindern. Aufgrund des fortschreitenden Abbaus von Nervenzellen im Rückenmark, die für die Steuerung der Muskeln verantwortlich sind, kommt es zu Muskelschwund und Lähmungen und damit zu einem fortschreitenden Verlust der motorischen Fähigkeiten bis hin zu einer notwendigen künstlichen Beatmung. Je nach Erkrankungsbeginn, Schweregrad und Vererbungsmuster werden unterschiedliche SMA-Typen unterschieden. Für die Eltern ist die Diagnose immer ein Schock. Um diesen Eltern durch die erste schwierige Zeit zu helfen und ihnen gut verständliche und fundierte Informationen an die Hand zu geben, hat die Selbsthilfeorganisation Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM) eine Videoanimation erstellt. Die DGM unterstützt außerdem Bestrebungen, die SMA als schwere Muskelerkrankung in das Neugeborenen-Screening mit aufzunehmen. „Es gibt nämlich deutliche Hinweise, dass die Behandlung mit dem neuen Wirkstoff Nusinersen möglichst früh in den ersten Lebensmonaten begonnen werden sollte,“ so DGM-Bundesgeschäftsführer Joachim Sproß.

www.dgm.org

Veröffentlicht in: News