Oktober 1, 2018 Weiterlesen ... →

WTG-Novellierung in NRW

In Zukunft ist das Leben in Wohngemeinschaften auch für Menschen in der außerklinischen Intensivpflege in Nordrhein-Westfalen sicher möglich. Diese sollen künftig nicht als Einrichtungen mit umfassenden Leistungsangebot gelten. Marc Bennerscheidt sagt dazu: „Wir sind sehr dankbar und glücklich, dass das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW den vielen Stellungnahmen – auch von IDA NRW e. V. – sowie einigen Fachgesprächen mit Landtagsabgeordneten gefolgt ist. Denn mir wurde von der CDU Landtagsfraktion mitgeteilt, dass die Wohngemeinschaften für Menschen in der außerklinischen Intensivpflege im neuen Wohn- und Teilhabegesetz WTG extra erwähnt werden und nicht als EULA (Einrichtungen mit umfassendem Leistungsangebot), sondern als anbieterverantwortete WG geführt werden dürfen.“

Veröffentlicht in: News2