Marco Schulz schreibt weiter: Neue Abenteuer mit Marie

Marco Schulz  erhielt im Jahr 2017 die Diagnose Amyotrophe Lateralsklerose (kurz ALS). Im vergangenen Jahr berichtete der Familienvater in beatmetleben über sein Leben mit der Erkrankung und stellte sein liebevoll gestaltetes Buch „Kleiner Marienkäfer Marie und ihre Freunde“ vor.

„Jetzt im vierten Jahr mit dieser Diagnose habe ich all meine motorischen Fähigkeiten verloren und sitze im Rollstuhl. Sprechen geht so gut wie gar nicht mehr und essen wird mit jedem Tag schwerer“, erzählt Marco Schulz. Und trotzdem kam er dem Wunsch seiner Töchter und seiner Leser nach und machte sich an die Arbeit zu einem weiteren Buch. „Der Zuspruch und die vielen positiven Rückmeldung auf das erste Buch haben mich dann motiviert, ein weiteres Buch zu schreiben.“ So entstand der Kinderroman „Marie und ihr großes Abenteuer“, das jetzt im Handel erhältlich ist.

„Marie und ihr großes Abenteuer“
ISBN 978 3 98204 5566, Preis 12,90 €

Weitere Artikel

Die IPReG-Richtlinie in der Diskussion

Am 19. November 2021 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Erstfassung der Richtlinie über die Verordnung von außerklinischer Intensivpflege beschlossen. Soeben wurde sie auf...

Die letzte not für 2021 erscheint

Auch wenn unser aller Leben immer noch überschattet wird von der Corona-Pandemie, zeugen die Beiträge in dieser Ausgabe davon, dass Inklusion und Teilhabe nicht...

Lebenshilfe fordert Booster-Impfungen

Menschen mit Behinderung schützen! Die Bundesvereinigung Lebenshilfe fordert umgehende Booster-Impfungen gegen Corona. Angesichts steigender Infektionszahlen und fehlender Impfteams in Einrichtungen der Behindertenhilfe fordert Lebenshilfe-Bundesvorsitzende Ulla...

Soziale Medien

22,016FansGefällt mir
3,044NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge