Neue Chefärztin in Neresheim

Mit dem 1. Mai 2021 wurde Dr. Annette Reeh zur Chefärztin ernannt. In einer zweijährigen Übergangsphase wird sie zunächst den Bereich der neurologischen Frührehabilitation verantworten. Dr. Bernd Eifert wird bis zu seinem Ausscheiden Ärztlicher Direktor bleiben und die Intensivmedizin leiten.

Geschäftsführer Andreas Christopeit und Ärztlicher Direktor Dr. Bernd Eifert stellten sich bereits seit längerem der Aufgabe, die Kompetenz der Klinik in der neurologischen Frührehabilitation mit dem Schwerpunkt Intensivmedizin auch für die Zukunft sicherzustellen.

Dr. Eifert wird 2023 nach mehr als 20 Jahren in der Funktion des Leitenden Arztes in den Ruhestand verabschiedet werden. Mit ihm wurde die Klinik aufgebaut und zu ihrer heutigen Größe erweitert. Als erste Frührehabilitationsklinik in Baden-Württemberg integrierte Neresheim die Intensivmedizin mit Beatmungsbetten in das Behandlungskonzept der Frührehabilitation.

Mit Dr. Reeh gewinnt die Klinik laut eigenen Angaben eine kompetente und erfahrene Neurologin als Nachfolgerin. Die Übergangsphase gemeinsam mit Dr. Eifert ermöglicht ihr eine intensive und fundierte Einarbeitung in die besonderen Anforderungen des Fachkrankenhauses.
 Dr. Reeh, gebürtig in Nordrhein-Westfalen, übernahm nach ihrer Facharztausbildung eine Stelle als Oberärztin in der Abteilung für Neurologie im Klinikum Heidenheim. Seit 2008 ist sie mit ihrer Familie auf der Ostalb heimisch. Von 2016 bis 2020 setzte sie ihre Karriere als leitende Oberärztin im Klinikum Ansbach fort und entschied sich nun für die Chefarztposition in Neresheim. Mit dem Ausscheiden von Dr. Eifert wird sie auch in 2023 die Position der Ärztlichen Direktorin übernehmen.

Das SRH Fachkrankenhaus Neresheim behandelt vor allem Patienten mit schweren Hirnschädigungen nach Unfällen, Blutungen und Schlaganfällen. Mit Dr. Reeh wird sich das Spektrum zukünftig auch auf den Bereich der Rehabilitation chronischer neurologischer System-Erkrankungen erweitern.

Weitere Artikel

Die IPReG-Richtlinie in der Diskussion

Am 19. November 2021 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Erstfassung der Richtlinie über die Verordnung von außerklinischer Intensivpflege beschlossen. Soeben wurde sie auf...

Die letzte not für 2021 erscheint

Auch wenn unser aller Leben immer noch überschattet wird von der Corona-Pandemie, zeugen die Beiträge in dieser Ausgabe davon, dass Inklusion und Teilhabe nicht...

Lebenshilfe fordert Booster-Impfungen

Menschen mit Behinderung schützen! Die Bundesvereinigung Lebenshilfe fordert umgehende Booster-Impfungen gegen Corona. Angesichts steigender Infektionszahlen und fehlender Impfteams in Einrichtungen der Behindertenhilfe fordert Lebenshilfe-Bundesvorsitzende Ulla...

Soziale Medien

22,016FansGefällt mir
3,044NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge