Ein Dank den Menschen im Gesundheitswesen

ART.CARE.LOVE – ein Dankeschön an die Menschen im Gesundheitswesen. 17 Live-Performances unter anderem von Mirja Bös, Ingolf Lück, Kai Schumann, Janine Kunze, Johann von Bülow in elf Städten wie Köln, Berlin, Düsseldorf, München und Leipzig sowie im Live-Stream bei YouTube!

Über das Festival
Am 12. September 2021 sagen Menschen des öffentlichen Lebens in 17 Live-Performances in elf deutschen Städten durch Lesungen und Konzerte „Danke an die Menschen im Gesundheitswesen“. Eine Teilnahme ist über den Live-Stream via YouTube als auch in den jeweiligen Einrichtungen möglich. Veranstaltet wird das Festival von Marc Bennerscheidt, der gemeinsam mit Pflege-Influencerin Jeannine Fasold (@einfach_jean) als Moderator durch den Tag führt.

Unterstützt durch die Sponsoren Korian Deutschland AG, avanti GmbH, das Klinikum Dortmund und Rehcura Personal sowie Perfomances unter anderem von Mirja Boes, Janine Kunze, Kai Schumann, Wanja Mues, Oliver Stokowski, Bernd Kiesewetter, Marc Ben Puch und Johann von Bülow, möchte das Festival denen Aufmerksamkeit, Öffentlichkeit und Wertschätzung entgegenbringen, die tagtäglich ihr Bestes tun, um Menschen in Notlagen beizustehen und Leben zu retten: den Pflegern und Pflegerinnen, Ärzten und Ärztinnen, Rettungspersonal, Therapeuten und Therapeutinnen, Küchen- und Servicepersonal und all den anderen.

Das Festival ist eingebettet in das übergreifende YouTube-Projekt „marc.care.love – Der beste Job der Welt!“, initiiert und finanziert durch Krankenpfleger und Coach Marc Bennerscheidt. In Form von Kurz-Reportagen auf YouTube seit Mai diesen Jahres erhalten die Zuschauenden Einblicke in den Berufsalltag von Pflegekräften. Ziel dieser Kampagne ist es, bestehende Vorurteile gegenüber dem Pflegeberuf abzubauen und positive Facetten des Berufes hervorzuheben. Neben der Verbesserung des Images dieses Berufsfeldes sollen im Zuge des zunehmenden Personalmangels junge Menschen für diesen Beruf gewonnen werden. Marc Bennerscheidt möchte „Lust“ auf eine Tätigkeit im pflegerischen Bereich wecken und moderne, professionelle Pflege sichtbar machen.

Flankiert werden diese Video-Clips von Postings und Live-Talks auf Instagram mit namhaften (Pflege-)Influencern und Influencerinnen, Sportlern und Sportlerinnen, Künstlern und Künstlerinnen, Kollegen und Kolleginnen. Sie alle sprechen offen aus ihrem privaten Leben, welche Bedeutsamkeit Pflegekräfte in ihrem Leben für sie gehabt haben. Bruce Darnell sprach in diesem Rahmen das erste Mal nach zehn Jahre über die Krebserkrankung seines Mannes und gab damit bewegende Einblicke in die Notwendigkeit einer „menschlichen“ Form der Pflege.

Im Zuge der Corona-Pandemie und den eklatanten Mängeln im Gesundheitssystem, die diese zutage gefördert hat, ruft Marc Bennerscheidt dazu auf, dass Pflege uns alle angehe und es nun an der Zeit sei, dafür seine Stimme zu erheben. Dieses Dankeschön gilt aber ALLEN Menschen, die jeden Tag im Gesundheitswesen dafür sorgen, dass kranke und pflegebedürftige Menschen gut versorgt werden.

Weitere Artikel

Die IPReG-Richtlinie in der Diskussion

Am 19. November 2021 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Erstfassung der Richtlinie über die Verordnung von außerklinischer Intensivpflege beschlossen. Soeben wurde sie auf...

Die letzte not für 2021 erscheint

Auch wenn unser aller Leben immer noch überschattet wird von der Corona-Pandemie, zeugen die Beiträge in dieser Ausgabe davon, dass Inklusion und Teilhabe nicht...

Lebenshilfe fordert Booster-Impfungen

Menschen mit Behinderung schützen! Die Bundesvereinigung Lebenshilfe fordert umgehende Booster-Impfungen gegen Corona. Angesichts steigender Infektionszahlen und fehlender Impfteams in Einrichtungen der Behindertenhilfe fordert Lebenshilfe-Bundesvorsitzende Ulla...

Soziale Medien

22,016FansGefällt mir
3,044NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge